Fabian Schleicher

Schauspieler & Sprecher

Geburtstag:     19. Dezember 1988
 
Größe:                1,90 m
 
Haarfarbe:        dunkelblond
 
Augenfarbe:    blau
 
Sprachen:          Englisch (fließend)
                                      Französisch (Grundkenntnisse)
 
Dialekte:            Bairisch/Oberpfälzisch
 
Stimmlage:        Bass (C bis c1)
 
Führerschein:  B (PKW)
 
Fabian Schleicher wurde 1988 in Auerbach i.d.OPf. geboren und begann nach abgeschlossenem Abitur sowie geleistetem Zivildienst im September 2011 seine Schauspielausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Bayern (damals Akademie für Darstellende Kunst Regensburg). 
 
Während seiner Ausbildung konnte er nicht nur in Inszenierungen am hauseigenen Theater Bühnenerfahrung sammeln (z.B. als Studienrat Groll & Herr Oberstein in "Eine Woche voller Samstage", Dr. Orin Scrivello in "Der kleine Horrorladen", Elisio in "Unschuld"), sondern auch an externen Produktionen teilnehmen (als Valentin in "Faust. Der Tragödie erster Teil" am Landestheater Oberpfalz sowie als Großbauer Reto in "Heidi" und Jeffrey in "Spiel's nochmal, Sam" am Theater Regensburg).
 
Neben der regulären Schauspielausbildung belegte er zusätzlich den Schwerpunkt Gesang und schloss das Studium im Sommer 2015 erfolgreich als staatlich geprüfter Schauspieler ab.

Weiterhin legte er im Januar 2016 sein Zertifikat zum Coaching Actor ab und wird somit das Team der G.winner Akademie im Bereich "COMISCH Coaching" (Coaching mit Schauspielern) unterstützen.
AUSBILDUNG
 
08/2011 - 07/2015 :    Abschluss als staatlich geprüfter Schauspieler inkl. Gesangsausbildung
                                                  an der "Akademie für Darstellende Kunst Bayern" in Regensburg
 
01/2016:                             Zertifikat zum Coaching Actor (Business Coach)
 
WORKSHOPS
 
03/2015:                            "Filmschauspiel" bei act!-Demovideos in Mainz
 
07/2014:                            "Shakespeare's Hamlet" bei Chris Hayes
 
07/2013:                            "Boulevard Theater" bei Klaus-Dieter (K.D.) Köhler
                                                  anhand des Stückes "Traumfrau verzweifelt gesucht" von Tony Dunham